Präjamaikanische Geschichte

Aus DreadlocksWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Schon im alten Ägypten trugen die Menschen Dreadlocks bzw. Dreadlock Perücken. Sogar Tutanchamuns Mumie hat Dreadlocks.

In den Hinduistischen Veda Schriften, die zwischen 5000vC und 1500vC datiert werden, werden Shiva und seine Anhänger als "jaTaa" beschrieben. JaTaa bedeuted: "verdrehte Locken tragend". Die Veda Schriften beeinflussten den Buddhismus, den Jainsismus, sogar die Keltische Kultur. Nach Cäsar hatten die Kelten "Haar wie Schlangen". Auch manche Germanen, Vikinger, Griechen und Naga trugen Dreadlocks,

Dreadlocks waren auch Teil der mesoamerikanischen Kultur. William Hickling Prescott beschreibt in "Die Eroberung von Mexiko" Aztekische Priester mit Dreadlocks: "... ihre langen und verfilzten Locken flossen ungeordnet über ihre Dunklen Roben..."

Im Senegal gründeten sich 1887 die Baye-Fall, ein Islamischer Sufi Orden, die auch Dreadlocks trugen.

Im Museum für Vor- und Frühgeschichte in Berlin liegen goldene "Lockenringe" aus der ungarischen Bronzezeit (14. bis 16. Jahrhundert vor Christus). Datei:Lockenringe.jpg

Weitere Informationen auch im Wikipedia Artikel

Persönliche Werkzeuge
Externe Links: